Banner
Banner
Banner
Feldscheune wurde Raub der Flammen Drucken E-Mail
Donnerstag, den 28. Januar 2016 um 07:28 Uhr

©Foto: Feuerwehr | nhPolizei vermutet Brandstiftung
Böddiger. Lichterloh in Flammen stand in der Nacht zu Donnerstag eine Feldscheune zwischen Böddiger und Neuenbrunslar. In der aus Holz errichteten Scheune waren nach Angaben des Pächters 47 Rundballen gelagert.

Das gesamte Bauwerk und auch die bis unter das Dach gestapelten Strohballen wurden von dem Feuer vernichtet. Da in der Scheune weder ein Stromanschluss vorhanden ist noch Maschinen dort gelagert wurden, geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Durch den Einsatz der Feuerwehr konnten weitere 30 Siloballen, die einen Wert von über 1.500 Euro haben und in der Nähe der Scheune gelagert wurden, vor den Flammen geschützt werden.

Der Gesamtschaden an Gebäude und Lagergut wird von Feuerwehr und Polizei nach Rücksprache mit der Besitzerin auf 8.000 Euro geschätzt.

Insgesamt waren 51 Einsatzkräfte der Wehren aus Böddiger, Felsberg, Lohre und Niedervorschütz von 1:20 Uhr bis zum frühen Morgen im Einsatz. (pm)

©Foto: Feuerwehr | nh
©Foto: Feuerwehr | nh
Banner
Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24