Kolumne
DIE KOLUMNE: Wahrheit Drucken E-Mail
Freitag, den 23. Januar 2015 um 06:49 Uhr

Rainer SanderSchwalmstadt. Montag für Montag, Woche für Woche, Monat für Monat ist Lutz Bachmann durch Dresden marschiert und hat „Wir sind das Volk gerufen“! Und Woche für Woche, Monat für Monat hat er vehement erklärt, weder etwas gegen Ausländer zu haben noch eine rechte Gesinnung in sich zu tragen. Und dann macht er beim Friseur den Hitler. Satire sei es gewesen. O.k., Satire darf alles und selbst wenn wir das dann auch glauben, so war es doch ganz unvorstellbar dumm. Gut, dass Pegida keine intellektuelle Bewegung ist, konnte man ja bereits ahnen und der zweite Kopf der Bewegung, Frau Kathrin Oertel hat bei Jauch durchaus durchblicken lassen, dass der Intellekt nicht ihre bedrohlichste Waffe ist. Andererseits ist es schwer zu glauben, dass jemand 1 Stunde lang inhaltsloses Zeug redet, ohne sich das zuvor vorgenommen zu haben. Wer weiß, mit was Frau Oertel noch zu überraschen weiß!

Eine Bewegung ist immer dann gut, wenn sie es schafft Stürmen zu trotzen und trotz Kritik und Schmähungen zu bestehen. Jetzt scheinen erst einmal die weg zu bleiben, denen Bachmann zu krass und Oertel zu lasch ist. Schlechte Voraussetzungen, für eine erfolgreiche Kampagne. Wir und die Presse, können uns in den nächsten Wochen erst einmal zurücklehnen. Jetzt kommen die Karnevalsveranstaltungen und auch Büttenredner freuen sich über jedes präsentierbare lustige Thema. Letztlich kann man nicht über alles in diesem Land Witze machen, aber wenn eine Bewegung anfängt „blank zu ziehen“, dann wird auf jeden Fall spaßig.

Apropos Lügen: für neue Wahrheiten könnte demnächst Facebook sorgen. Neben dem „gefällt mir“ - Button könnten jetzt noch Buttons für Falschmeldung und Hoax hinzu kommen. Damit wird Facebook irgendwie basisdemokratisch. Eine entsprechend große Bewegung – wie Pegida - kann sich dann zusammenrotten und jede, also auch eine wahre Meldung, als Falschmeldung kennzeichnen. Damit wird Wahrheit endgültig relativ. Wahrheit ist, was niemand zur Lüge erklärt. Unwahr ist das, was eine entsprechende Mehrheit falsch findet? Wenn Pegida demnächst im Internet Wahrheiten sucht, könnte Bachmann also noch eine Chance bekommen.

Da fällt mir meine Lieblingsgeschichte aus dem fernen Mittelalter ein, die ich immer gerne in geselliger Runde erzähle und warum nicht auch mal wieder hier:

Einst im Mittelalter hat eine Stadt entschieden, die Lüge abzuschaffen. Der Rat der Stadt ließ einen Galgen errichten und verkünden, dass jeder gehenkt wird, sollte er lügen! Ein Fremder kam in diese Stadt, kaum dass der Galgen stand und die Torwachen fragten ihn nach dem Grund seines Besuches. „Oooch, ich komme nur, um mich aufhängen zu lassen“, antwortete der Fremde. „Du lügst, Fremder! Niemand geht irgendwo hin, um sich aufhängen zu lassen!“ „Gut, so habe ich eben gelogen und dann müsst Ihr mich doch jetzt an den Galgen bringen! Euer Gesetz!“ „Ja, dann hast Du gelogen, aber wenn wir Dich nun aufhängen, so hättest Du ja am Ende doch die Wahrheit gesagt!“ Was ist Wahrheit?

Ihr

Rainer Sander

Mehr Bilder, schnelle Informationen
https://www.facebook.com/nh24de

 
<< Start < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Seite 11 von 376

 

Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24