Zeitung: Steuerakten bei Oberfinanzdirektion abhanden gekommen Drucken
Samstag, den 17. April 2010 um 10:02 Uhr
Frankfurt. Der Oberfinanzdirektion Frankfurt sind nach Informationen der «Frankfurter Rundschau» sensible Steuerakten und Selbstanzeigen abhandengekommen. Am 9. April hätten mehrere Steuerfahnder unter der Aufsicht des Oberfinanzpräsidenten Mario Vittoria zwei große Abfallcontainer der Behörde durchsucht, berichtete die Zeitung (Samstagausgabe). Auch Ermittler der Staatsanwaltschaft und des Landeskriminalamts (LKA) hätten an der Aktion teilgenommen.

Das hessische Finanzministerium erklärte gegenüber der «FR», aufgrund einer Strafanzeige der Oberfinanzdirektion Frankfurt habe die Staatsanwaltschaft am 8. April ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Urkundenunterdrückung und der Steuerhinterziehung eröffnet. Weitere Auskünfte könnten man aus «aus ermittlungstaktischen Gründen» nicht erteilen. Die Zeitung berichtete weiter, dass aus Ministeriumskreisen verlautete, der Vorfall sei bisher geheim gehalten worden. (ddp-hes)
Share