Banner
Banner
Banner
Die »Weiber« baten zum Karneval in Venedig Drucken E-Mail
Dienstag, den 28. Februar 2017 um 14:50 Uhr

Karneval in Venedig ©Foto: Rainer Sander | nh24Weiberfastnacht-Party in Besse
EDERMÜNDE-BESSE.
Karneval in Besse ist Party und die größte Party ist die Weiberfastnacht. Dabei war das Mottonh24 Fotostrecke 2017 absolut stilvoll: „Karneval in Venedig“. Liebevoll gefertigt waren die Kostüme und die Dekoration in der Bilsteinhalle.

Und Sitzungspräsidentin Birgit Happich verknüpfte die 44. Geburtstags-Weiberfastnacht im 55. Jubiläumsjahr des Carneval Club Besse (CCB) mit einer Botschaft: Besse feiert – wie Venedig – Karneval ohne Rücksicht auf jede Herkunft. „Hier sind heute nur Menschen, die gemeinsam Geburtstag feiern wollen!“ Und dann die Botschaft an die „Weiber“ im Saal: „Rastet aus!“

Eröffnet wurde die Party durch Prinzessin Lisa I. (Schelke), natürlich an diesem Abend ohne Prinz Arkadius I. (Roczniewski). Er hatte seine Auftritte dafür in Sketchen und mit den Traumtänzern, dem Männerballett. Und das alles an seinem 30. Geburtstag!

In Besse wird übrigens an jeder Ecke Geburtstag gefeiert. Nicht nur beim Karneval. Das ganze Dorf wird 1200 Jahre alt und dass das Leben im Dorf Spaß macht, bewiesen die Mustklundern mit dem Besser Pass, die Edermünder Version eines Höhner-Hits.

Mit sich und dem Karneval verheiratet

Prinzessin Lisa I Karneval in Venedig ©Foto: Rainer Sander | nh24Wie sehr das Prinzenpaar nicht nur (bald)  mit sich, sondern auch mit dem Karneval „verheiratet“ ist, konnte man auch bei Lisa Schelkes Auftritt mit den Ü-Eiern und ihrer Chartshow sehen. Vom früheren Können als Solo-Tanzmariechen hat sie nichts eingebüßt. Sie trainiert außerdem und sorgt für das Online-Erscheinungsbild des CCB.

Heute heißen die Mariechen Svea und Jette, sind 10 und 11 Jahre alt und wirbeln schon genauso beeindruckend über die große Bühne. Und irgendwie klang der Karneval in Besse sehr international, die Blau-Weißen Funken tanzten eine Mischung aus Marsch und Irish Dance auf fetzige Versionen von „Freude schöner Götterfunke“ und „Music“ von John Miles.

Tanz und Schautanz

Die Sieger im Kostümwettbewerb in schwarz-rot-weiß Karneval in Venedig ©Foto: Rainer Sander | nh24Und wie es zu einer Party gehört, es wurde viel gesungen und getanzt. Mit Jörg und Lara standen Vater und Tochter auf der Bühne, Sitzungspräsidentin Birgit Happich zeigte sich stimmgewaltig, genauso Michaela und Tina. Mit einem Schautanz kam das Musical König der Löwen auf die Besser Bühne und die Traumtänzer (amtierender Nordhessenmeister im karnevalistischen Männerballett) zeigten die Welt der Agenten mit James Bond.

Die vielen Hundert weiblichen Gäste hatten für das bunte Bild der Weiberfastnacht gesorgt. Fantasie und Vielfalt der Kostüme sind in Besse kaum zu überbieten. Entsprechend bunt war das Bild bei der Prämierung der schönsten Verkleidungen auf der Bühne oder der traditionellen Polonaise.

Breakdance aus Syrien

Höhepunkt war diesmal der Auftritt Dance for Live. Breakdance mit einer gemischten Gruppe syrischer Flüchtlinge und Einheimischen, die atemberaubende Beweglichkeit und Akrobatik zeigten. „Wir haben Flüchtlinge erwartet, es kamen Menschen“, zitierte Birgit Happich Bürgermeister Thomas Petrich. (rs)

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24