Banner
Banner
Von Nordhessen nach Berlin Drucken E-Mail
Freitag, den 21. April 2017 um 13:09 Uhr

©Foto: Bundesregierung | Sabine Mittermeier | nhBERLIN. Eine Gruppe politisch interessierter Bürgerinnen und Bürger aus Willingshausen, Melsungen und Kassel war in dieser Woche auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert zu Gast in Berlin. In Zusammenarbeit mit dem Presse- und Informationsamt der Bundesregierung wurde der Reisegruppe ein attraktives Programm geboten.

Dazu gehörten Informationsbesuche im Abgeordnetenhaus des Landes Berlin sowie in der örtlichen Repräsentanz des Europäischen Parlaments, eine umfangreiche Stadtrundfahrt, eine abendliche Rundfahrt auf der Spree sowie ein Besuch im Haus der Wannsee-Konferenz.

Höhepunkt der drei Tage war ein Besuch im Deutschen Bundestag. Neben einem Vortrag auf der Besuchertribüne im Plenarsaal und einem Abstecher auf die Dachterasse des Reichstagsgebäudes, führte die Reisegruppe ein Gespräch mit dem einladenden Bundestagsabgeordneten Bernd Siebert. Im Anschluss ließ der Abgeordnete es sich nicht nehmen, seine Gäste persönlich durch das Reichstagsgebäude zu führen.

Neben dem offiziellen Besuchsprogramm blieb den Teilnehmern selbstverständlich noch Zeit zur freien Verfügung.

Bernd Siebert MdB freute sich über die anhaltende Beliebtheit der von ihm angebotenen Reisen: »Berlin ist immer eine Reise wert. Umso mehr freut es mich, wenn Bürgerinnen und Bürger aus Nordhessen zahlreich die Gelegenheit nutzen, der Bundeshauptstadt, dem politischen Berlin, einen Besuch abzustatten.« (pm)

Share
 

Kommentare

 
+1 # Bürger 2017-04-21 14:06
Ist ja kostenlos für die Teilnehmer und "selbstverständ lich ist ja auch noch Zeit zur freien Verfügung"

Was wohl Die Villa der Wannseekonferen z; die Stadtrundfahrt und die abendliche Spreerundfahrt sowie die Führung durch das Reichstagsgebäu de einschl. Kuppel mit Politik zu tun haben?

Solche Reisen kann jeder MdB einmal im Jahr machen.
Zahlen wir alle.
Und Nutzen ?
Ich habe an zweien teilgenommen. Nutzen Null
Dem Administrator melden
 
 
+4 # Schwälmer 2017-04-21 17:37
Ihnen hat es vielleicht nichts genutzt, aber ob es anderen etwas bringt, können Sie nicht wissen. Nicht jeder hat die Gelegenheit mal nach Berlin zu kommen. Ich habe auch mal die Gelegenheit bekommen und dabei mehr gesehen, als ich auf meinen bruflichen und privaten Reisen zu sehen bekam. Nicht nur den Reichstag und damit das Kanzleramt, sondern auch Ausstellungen und das Stasigefängnis Hohenschönhause n mit Führung durch Ex-Inhaftierte. Das war aufschlussreich , mei meinem früheren Engagement hätte ich unter DDR Bedinungen dor eventuell auch eingesässen, Na danke. Da schätzt man im Westen zu leben und aufgewachsen zu sein. Bei einer Ausstellung haben wir auch Bilder aus der Nazizeit gesehen, die zeigten die Verfolgung von Juden und von Zentrums- und SPD Politikern unter NS Bedingungen.
Dem Administrator melden
 

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist geschlossen.

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24