Weniger Papier im Rathaus Friedewald Drucken
Dienstag, den 31. Oktober 2017 um 15:42 Uhr

Bürgermeister Dirk Noll und Mitarbeiterin Jennifer Range ©Foto: pm | nhFRIEDEWALD. Im Bürgerbüro der Gemeinde Friedewald werden seit einigen Tagen die Unterschriften für die Beantragung von Personalausweisen und Reisepässen nicht mehr auf Papier sondern auf einen modernen Tablet erfasst. Auch andere Schriftstücke und Anträge werden ab sofort papierlos zur Verfügung gestellt und können dort elektronisch ausgefüllt werden.

Sämtliche Passanträge sowie Schriftstücke für An-, Ab- oder Ummeldungen werden in der eAkte elektronisch abgelegt und übersichtlich jedem einzelnen Bürger zugeordnet. Dies ermöglicht eine noch schnellere Bearbeitung der Vorgänge.

Das relativ zeitaufwendige einscannen bei der Beantragung sowie das Ablegen oder Heraussuchen von Dokumenten entfällt. So wird auf Dauer Archivfläche gespart. Die jeweiligen Dokumente liegen auf einem speziell gesicherten Server des kommunalen Dienstleisters, der Ekom21 in Kassel.

„Die ersten Reaktionen der Bürgerinnen und Bürger fallen positiv aus, auch wenn es noch erste Berührungsängste mit der Technik gibt.“, so Jennifer Range, die Mitarbeiterin im Bürgerbüro.

Friedewald gehört mit zu den ersten Kommunen im Landkreis, die das Verfahren einsetzt. Hiermit hat die Gemeinde einen weiteren Schritt in Richtung bürgerorientierte, moderne und kosteneffiziente Verwaltung getan. (pm)

Banner

Share