24.000 Euro für Sportplatz in Besse Drucken
Freitag, den 03. November 2017 um 13:33 Uhr

portkreisvorsitzender Uli Manthei, Bürgermeister Thomas Petrich, Dennis Kornetzki (TSV Besse), StS Mark Weinmeister, MdL Günter Rudolph, Jörg Schnitzerling (Gemeindevorstand Edermünde) ©Foto: Staatskanzlei | nhBESSE. Die Hessische Landesregierung setzt sich für die flächendeckende Förderung des Sports ein. Das betonte Europastaatssekretär Mark Weinmeister am Freitag bei der Übergabe eines Förderbescheides des Hessischen Ministeriums des Inneren und für Sport für die Sanierung des Rasensportplatzes in Besse an Bürgermeister Thomas Petrich.

Die Sanierung und Wiederherstellung der Spielbarkeit des Platzes wird durch das Land mit einer Zuwendung in Höhe von 24.000 Euro gefördert.

„Mit dem neuen Rasenplatz können sich alle Edermünder Sportvereine sportlich weiterentwickeln und ihren Mitgliedern ein attraktiveres Trainingsumfeld bieten“, erklärte Weinmeister bei der Begutachtung des derzeitigen Zustandes am Platz. Der Rasensportplatz „Besse“ dient für alle Fußballvereine der Gemeinde Edermünde als Ausweichplatz. Da er erhebliche Schäden aufweist, muss er dringend saniert werden, um wieder ausreichend Trainingsmöglichkeiten für alle Fußballvereine in Edermünde anbieten zu können.

Die flächendeckende Erhaltung und Modernisierung von Sportstätten sehe die Landesregierung als Kernaufgabe ihrer Förderpolitik, sagte Weinmeister weiter. „Alle Bevölkerungsschichten und Altersgruppen sollen die Chance und den Anreiz zu aktiver sportlicher Betätigung bekommen. Dies setzt ein ausreichendes und vielfältiges Angebot an Sportstätten voraus. Dank der freiwilligen Arbeit ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer in den Vereinen werden diese Sportplätze und -hallen mit Leben gefüllt. Auch für dieses Engagement möchten wir optimale Rahmenbedingungen schaffen. Deshalb stellt die Hessische Landesregierung alleine für das Jahr 2017 rund 43 Millionen Euro für die Sportförderung zur Verfügung.“ (pm)

Banner

Share