Kreis-Demokratiekonferenz in Gudensberg Drucken
Montag, den 06. November 2017 um 17:05 Uhr

Winfried Becker ©Archivfoto: nh24 | Wittke-FotosGUDENSBERG. Im Rahmen seiner Projekte „Gewalt geht nicht!“ und "Demokratie leben!" veranstaltet der Schwalm-Eder-Kreis auch in diesem Jahre eine Demokratiekonferenz. Sie findet am Freitag, 24. November, in der Zeit von 15 Uhr bis 19 Uhr in der Dr.-Georg-August-Zinn-Schule in Gudensberg statt.

Wie Landrat Becker mitteilt, lautet das Thema der diesjährigen Konferenz „Demokratie – in Gefahr?! Quo Vadis Demokratie?“ Nach einem Eingangsreferat von Professor Dr. Wolfgang Schroeder von der Uni Kassel soll das Thema in Workshops unter verschiedenen Aspekten vertieft werden.

Darüber hinaus gibt es Gelegenheit, sich im Rahmen eines Projektmarktes über die in diesem Jahr im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie Leben!“ geförderten Projekte zu informieren und sich mit den Ansprechpartnern der Projekte auszutauschen.

Die Demokratiekonferenz habe sich als Veranstaltungsformat im Schwalm-Eder-Kreis bewährt, so Becker. Nach den positiven Erfahrungen der letzten Jahre erhoffe er sich auch in diesem Jahr wichtige Impulse für die weitere Arbeit zur Förderung und zum Schutz unserer Demokratie. „Und dass wir uns darum kümmern müssen, liegt für mich auf der Hand“, so Landrat Winfried Becker.

Die Veranstalter hoffen auf eine rege Resonanz und Teilnahme an der Demokratiekonferenz. Die Ausschreibung der Veranstaltung ist unter www.gewalt-geht-nicht.de sowie unter www.schwalm-eder-kreis.de abrufbar. Anmeldungen werden auch telefonisch unter 05681 775-587 oder per E-Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. entgegen genommen. (pm)

Banner

Share