Banner
Banner
MR: Fliegender Feuerlöscher; Brand; Überfall? u.a. Drucken E-Mail
Montag, den 27. Mai 2013 um 11:52 Uhr

SymbolfotoFliegender Feuerlöscher
Marburg. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und des Missbrauchs von Unfallverhütungs- und Nothilfemitteln hat die Polizei nach einem Vorfall am Sonntag gegen einen 24-Jährigen eingeleitet. Der alkoholisierte Marburger entleerte kurz vor Mitternacht in dem Mehrfamilienhaus in der Kantstraße einen Feuerlöscher und warf ihn anschließend aus dem dritten Stock auf die Straße. Der Schaden beläuft sich auf 150 Euro.

Einbruchreiches Wochenende
Marburg. Mehrere Einbrüche registrierte die Polizei am Wochenende in Marburg. Am Freitagnachmittag trieb gleich zweimal ein Gauner in der Georg-Voigt-Straße sein Unwesen. Der Dieb öffnete an einem Mehrfamilienhaus gewaltsam ein Fenster und stahl anschließend einen Laptop im Wert von 200 Euro. Vermutlich ein und derselbe Täter versuchte zwischen 13:50 Uhr und 16:15 Uhr vergeblich die Terrassentür eines Wohnhauses zu öffnen. Am Samstag drangen Diebe zwischen 1:45 Uhr und 10:45 Uhr in eine Gaststätte am Trojedamm ein. Die Täter öffneten gewaltsam mehrere Dartautomaten und entkamen mit Bargeld und einem Laptop. In einer Spielhalle in der Cappeler Straße suchten die Einbrecher in der Nacht vergeblich nach geeigneter Beute. Mehrere Stempel, Rezepte und Medikamente erbeuteten Diebe zwischen Samstag 18:30 Uhr und Sonntag aus einer Arztpraxis in der Bahnhofstraße. Der Schaden beläuft sich hier auf etwa 1.000 Euro.

Renault Megane gestohlen
Marburg. Einen silberfarbenen Renault Megane Scenic mit Marburger Zulassung stahlen Langfinger am Samstag am "Alten Gaswerk" an den Afföllerwiesen. Der Wagen im Wert von 8.000 Euro verschwand zwischen 11 Uhr und 12:30 Uhr.

Opferstock geplündert
Marburg. Eine geringe Menge Münzgeld klaute ein Dieb zwischen Donnerstag, 24. April und Donnerstag, 9. Mai, aus einer Kirche in der Biegenstraße. Der Vorfall wurde erst jetzt bekannt. Bereits Anfang Mai stahlen Diebe dort zwei Lautsprecherboxen.

Ytong-Stein auf Straße gelegt
Marburg. Am Erlenringcenter in Höhe des Parkhauses legte ein Unbekannter in der Nacht zum Samstag einen Ytong-Stein auf die Straße. Ein BMW-Fahrer, der in Richtung Innenstadt unterwegs war, krachte gegen 2.15 Uhr gegen das gefährliche Hindernis. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Die Polizei ermittelt wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht Zeugen. Der Stein stammt von einem Stapel Baumaterial, der am Straßenrand gelagert war.

Unfallort nicht genau bekannt
Marburg. Am Samstag um 11 Uhr bemerkte die Besitzerin eines blauen VW Touran eine Beschädigung an der vorderen Stoßstange sowie rote Fremdfarbe. Als Unfallort kommen die Haddamshäuser Straße sowie der Damaschkeweg infrage. Der Schaden in Höhe von 750 Euro ließ den unbekannten Autofahrer offenbar kalt.

Gartenhaus aufgebrochen
Biedenkopf. In der Gartenanlage "Am Altenberg" in Biedenkopf brachen Gauner zwischen Mittwoch, 15. Mai und Samstag, 25. Mai eine Hütte auf. Die Diebe stahlen einen digitalen Satellitenreceiver Humax CR-Fox sowie eine Motorsäge Stihl im Gesamtwert von 550 Euro.

Randalierer in der Hainstraße
Biedenkopf. Gleich zwei Fahrzeuge verkratzten Rowdys in der Nacht zum Samstag  in der Hainstraße. An einem schwarzen Corsa und einem silberfarbenen Corsa entstand ein Gesamtschaden von etwa 700 Euro.

Mondeo aufgebockt- Räder weg
Biedenkopf. Ohne Räder fand der Besitzer eines Mondeos sein Auto am Donnerstag, in der Straße "Auf der Breitwiese" wieder. Unbekannte bockten in der Nacht den Wagen auf und montierten alle vier Reifen samt Alu-Felgen ab. Der Schaden beträgt 1.450 Euro.

Streit endet im Krankenhaus
Biedenkopf. Ein zunächst verbal geführter Streit in einer Gaststätte eskalierte am Sonntag gegen 2 Uhr auf der Straße. Dabei erlitt ein 24-Jähriger Mann vermutlich eine Nasenbeinfraktur. Der aus dem Hinterland stammende Mann kassierte gleich nach dem Verlassen des Lokals in der Hainstraße einen Schlag auf die Nase und musste zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in Uni-Klinik eingeliefert werden. Die Ermittlungen zu dem mutmaßlichen Schläger dauern an.

Auto aufgebrochen
Gladenbach. Bankkarten, Ausweispapiere sowie einen Führerschein stahlen Unbekannte aus einem silbergrauen Audi in der Bahnhofstraße. Der Autoaufbruch ereignete sich zwischen Dienstag und Freitag, vergangener Woche. Der Schaden beträgt 50 Euro.

Erneut Diebe an der Waschanlage
Erdhausen. Erneut machten sich Diebe zwischen Donnerstag und Freitag an der Autowaschanlage im Jakob-Heuser-Weg zu schaffen. Die Unbekannten brachen einen Staubsaugerautomaten auf und stahlen eine geringe Menge Münzgeld. Bereits am 17. Mai berichteten wir über einen ähnlichen Vorfall an der Waschanlage.

Stromkabel gestohlen
Kirchhain. Ein Starkstromkabel im Wert von 350 Euro ließen Diebe zwischen Donnerstag und Freitag von einer Baustelle neben einem Lebensmittelmarkt in der Alsfelder Straße mitgehen. Die Unbekannten kappten das mit einem Stromkasten verbundene, 25 Meter lange Kabel und machten sich aus dem Staub.

Diebe im Garten
Kirchhain. Einen Rasenmäher "FBM 550" im Wert von 250 Euro stahlen Gauner in der Nach von Freitag auf Samstag von einem Grundstück in der Johann-Peter-Hebel-Straße. Die Diebe gelangten offenbar über die rückwärtige Seite in der Langensteiner Straße auf das Anwesen und machten sich danach mit der Beute aus dem Staub.

Garagenbrand
Albshausen. Kurz nach Mitternacht meldete ein Anwohner am Sonntag der Feuerwehr einen Garagenbrand in der Straße "Im Dorfgemeinschaftshaus". Bei dem Feuer wurden die Doppelgarage sowie zwei darin abgestellte Fahrzeuge - ein Motorrad sowie ein Pkw - zerstört. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen auf ein Wohnhaus. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 8.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Private Werkstatt aufgebrochen
Wolfskaute. Erst jetzt erfuhr die Polizei von einem Einbruch in der Straße "Auf
der Höhe" in Wolfskaute. Diebe brachen bereits am Samstag, 4. Mai, zwischen 17 und 22 Uhr, eine private Werkstatt auf und stahlen eine Motorsäge Stihl, eine gefüllte Gasflasche in den Farben grau und grün sowie einen kompletten Werkstattwagen in der Art eines Trolleys. Der Schaden beträgt 2.000 Euro.

Gegen Kleinbus getreten
Stadtallendorf. Ein etwa 16 bis 18 Jahre alter Mann beschädigte am Samstag auf dem Parkplatz der Mehrzweckhalle "Am Bärenbach" einen roten VW T 3. Auslöser war wohl eine vorheriges Streitgespräch mit dem Autobesitzer. Der alkoholisierte Rowdy ist etwa 175 cm groß, schlank und hat kurze, gelockte, schwarze Haare sowie eine spitze Nase. Er trug ein blaues T-Shirt sowie eine weite Bluejeans. Der Verdächtige flüchtete nach dem Vorfall in Richtung Bärenweg. Der Schaden an dem Kleinbus beläuft sich nach dem Tritt auf 300 Euro.

Überfall? Polizei sucht Opfer und Zeugen
Marburg. Ein ominöser Vorfall am Freitagnachmittag gegen 17:25 Uhr auf dem Waldparkplatz an der L 3088, etwa 500 Meter vor der Abfahrt nach Bauerbach, stellt derzeit die Marburger Kripo vor ein Rätsel, da sich ein mögliches Opfer bis dato nicht gemeldet hat. Ein Autofahrer sah beim Vorbeifahren auf dem linken Parkplatz, Fahrtrichtung Ostkreis, ein beigefarbenes Taxi. An der Beifahrerseite des VW Turan hielt sich eine Person mit heller Maskierung auf. Der Zeuge fuhr zunächst weiter und informierte wenig später die Polizei, da sich das Geschehen für ihn wie ein Überfall darstellte. Er wendete seinen Wagen und fuhr in Richtung des vermeintlichen Tatortes zurück.
Dabei kam ihm das Taxi (Fahrtrichtung Kirchhain) entgegen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung, auch mit einem Hubschrauber, ein. Die Suche verlief allerdings ohne Erfolg. Bisher hat sich allerdings noch kein Opfer gemeldet. Weitere Ermittlungen brachten bis heute keine neuen Erkenntnisse. Der Taxifahrer wird gebeten, sich schnellmöglich mit der Kriminalpolizei in Marburg in Verbindung zu setzen. Zudem suchen die Fahnder weitere Zeugen, die möglicherweise an dem Parkplatz verdächtige Beobachtungen gemacht haben.
Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421 - 4060.

Unfallflucht im Rollwiesenweg
Marburg. Hinten rechts fuhr ein Autofahrer im Rollwiesenweg zwischen Sonntag, 10 Uhr und Montag, 7 Uhr, gegen einen geparkten roten Ford Fiesta. Der Schaden beträgt 1.000 Euro. Die Polizei stellte eine schwarze Radzierblende sowie Teile einer Stoßstangenverkleidung sicher. Offenbar kam der Unbekannte mit seinem Wagen aus Richtung Pestalozzistraße und krachte gegen den Fiesta.
Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Vogelhaus gestohlen
Lohra. Ein auf etwa 160 Zentimeter hohen Holzpfosten stehendes, rötlich-braunes Vogelhaus im Wert von 100 Euro stahlen Unbekannte zwischen Montag letzter Woche, 20 Uhr und Dienstag, 21. Mai, 8 Uhr, von einer Terrasse in der Straße "Im Tal".

Share
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 27. Mai 2013 um 15:23 Uhr
 

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist geschlossen.

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24