Banner
Banner
MR: Randalierer; Hakenkreuz-Schmierer u.a. Drucken E-Mail
Freitag, den 05. September 2014 um 11:38 Uhr

SymbolfotoBrennende Mülleimer und demolierte Bushaltestelle
Marburg. In der Nacht zum Freitag gegen 3:30 Uhr zogen Vandalen durch die Straße »Am Richtsberg« in Marburg und verursachten einen Schaden von mehreren hundert Euro. Sie zerstörten eine große Glasscheibe der Bushaltestelle und zündeten einen daneben angebrachten kleinen Mülleimer und einen gegenüber stehenden Müllcontainer an.

Die Feuerwehr löschte die beiden Brände. Die Fahndung nach den Verursachern blieb erfolglos. Die Polizei bittet um Hinweise zu entsprechenden Beobachtungen. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Hoher Schaden bei Einbruch auf Bauhof
Gladenbach. Die Täter schafften die Beute mit Schubkarren zum Auto, das offensichtlich an der Bundesstraße stand. Das ist das Ergebnis der ersten Ermittlungen nach dem Einbruch in den Bauhof in Gladenbach in der Nacht zu Donnerstag, wie ein Sprecher der Marburger Polizei am Freitag informiert. Die Polizei bittet daher um Hinweise zu einem Auto, das in dieser Zeit in der Nähe des Bauhofs (Zu den Kauten) auf der Bundesstraße stand. Die Täter durchtrennten einen Maschendrahtzaun und hebelten ein Garagentor, sowie mehrere Innentüren und Schränke auf. Sie verluden u.a. ein Becher Schweißgerät, mehrere Bosch Winkelschleifer, Makita Ladegeräte, eine Ryobi Sichsäge, einen Hilti-Schlagbohrhammer, zwei Stihl Motorsägen, Spezialbohrer und andere Werkzeuge in zwei Schubkarren, schoben diese zur Bundesstraße zum Auto und ließen sie dort leer stehen. Der entstandene Gesamtschaden steht noch nicht fest. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0

Raubüberfall?
Marburg. Die Kripo Marburg sucht Zeugen eines Raubüberfalls, der sich am Mittwoch zwischen 19:30 und 20:30 Uhr an der Lahn entlang des Radweges etwa bei der Konrad-Adenauer-Brücke ereignet haben soll. Das Opfer, ein 34-jähriger Mann aus Marburg, zeigte den Überfall am nächsten Tag gegen Mittag an. Nach seinen Angaben passierte er drei auf einer Bank sitzende Männer und sei anschließend von hinten niedergeschlagen und auf dem Boden gehalten worden. In dieser Zeit leerte einer die Umhängetasche des Opfers und stahl das Mobiltelefon und die Geldbörse mit Bargeld und diversen Ausweisen und Karten. Eine konkrete Beschreibung der drei Männer auf der Bank konnte der 34-Jährige nicht abgeben. Sie seien zwischen 20 und 40 Jahre alt und dunkle gekleidet gewesen. Einer war zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß, schlank und auf dem rechten Handrücken tätowiert. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kripo Marburg in Verbindung zu setzen Tel. 06421/406-0.

3.000 Euro Schaden durch Farbschmierereien
Wermertshausen. Farbschmierer verursachten in der Nacht zu Dienstag einen hohen Schaden, weil sie mit weißer Farbe einen hölzernen Unterstand für Radfahrer besprühten. Der oder die Täter hinterließen eine Vielzahl von Sprüchen und Parolen, darunter auch verbotene Grußformeln und ein Hakenkreuz. Der Unterstand steht in der Feldgemarkung "Riede". Wer hat in dieser Zeit verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat jemanden gesehen? Wer hat etwas gehört? Die Kripo Marburg ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und der Verwendung von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Exhibitionist
Marburg. Am Wald am Ende der Berliner Straße zur Sonnenblickallee in Marburg trat am Freitag um 7 Uhr ein Exhibitionist in Erscheinung. Der Mann war ca. 25 Jahre alt und 1,80 Meter groß. Er hatte kurze schwarze Haare und trug eine blaue Jeans. Die Kripo Marburg ermittelt und bittet um Hinweise, die zur Identifizierung des Mannes führen könnten. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. (ots | alw)

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24