Banner
Banner
KS: Dealer und Audi-Dieb verhaftet; Taschendiebe Drucken E-Mail
Freitag, den 21. April 2017 um 11:06 Uhr

SymbolfotoAudi-Dieb gefasst
BETTENHAUSEN | BAUTZEN.
Etwa zwei Stunden nachdem der Besitzer eines Audi A6 Avant am Freitag in Bettenhausen den Diebstahl seines Fahrzeugs beim Polizeirevier Ost angezeigt hatte, haben Fahnder der Polizei in Bautzen das Auto auf der A 4 gestoppt und den Täter festgenommen.

Ein Kennzeichenerkennungssystem schlug dann an der A 4 in der Gemarkung Bautzen Alarm. Dort waren die Fahndungsdaten bereits automatisiert hinterlegt. Wie die Beamten der Polizei in Bautzen berichten, nahmen Ermittler der dortigen gemeinsamen Fahndungsgruppe die Verfolgung auf und stoppten den Audi auf einem Autobahnparkplatz. Am Steuer saß ein 32-jähriger Mann, der nicht nur das Auto gestohlen hatte, sondern auch noch unter dem Einfluss von Drogen und ohne Führerschein unterwegs war.

Volles Sortiment an Drogen dabei
KASSEL.
Bei einem 30 Jahre alten Marokkaner ohne festen Wohnsitz in Deutschland haben am Donnerstag Polizisten in der »Untere Königsstraße« in Kassel Kokain, Haschisch und Marihuana gefunden. Der Mann soll noch am heutigen Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Mann wies sich bei seiner Kontrolle mit einer bereits im November 2016 abgelaufenen »Duldung« aus. Zudem fanden die Beamten mehrere Tütchen mit Marihuana in seiner Jackentasche. Bei seiner gründlichen Durchsuchung auf der Wache kamen noch knapp zehn Gramm Kokain, elf Tütchen mit rund 15 Gramm Haschisch sowie acht Tütchen mit rund 7 Gramm Marihuana zum Vorschein. Neben dem Rauschgift stellten die Beamten zudem das Handy und das Bargeld des 30-Jährigen sicher.

Sieben Taschendiebstähle
KASSEL. Die Polizei warnt aktuell vor Taschendieben in der Kasseler Innenstadt. Am Donnerstag und im Laufe des heutigen Freitags erstatteten bislang sieben Frauen im Alter von 49 bis 89 Jahren Anzeige bei der Kasseler Polizei. Alle waren in der Innenstadt von Taschendieben bestohlen worden. Die Täter scheinen dabei äußerst geübt und geschickt vorgegangen zu sein, alle Opfer hatten den Diebstahl erst später bemerkt. Die aufgrund der bekanntgewordenen Taten eingeleiteten offenen und verdeckten Maßnahmen der Kasseler Polizei in der Innenstadt führten bislang nicht zum Erfolg. Fünf der sieben Opfer vermuten, im dichten Gedränge der Straßenbahn Opfer der Diebe geworden zu sein. Zwei Frauen schilderten den Beamten bei der Anzeigenerstattung davon, dass sie offenbar in der Fußgängerzone zwischen Königsplatz und Rathaus bestohlen worden waren. Den eigentlichen Diebstahl hatte keines der Opfer direkt bemerkt. Sechs der Frauen war die Geldbörse aus am Körper getragenen und verschlossenen Handtaschen, einer Frau aus der Gesäßtasche gestohlen worden. Hinweise bitte an die Polizei in Kassel, Tel. 0561-9100. (wal | ots)

Share
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 21. April 2017 um 16:18 Uhr
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24