Neuental: Zwei Unfallfluchten beschäftigen Polizei Drucken
Mittwoch, den 08. November 2017 um 14:14 Uhr

SymbolfotoNEUENTAL. Die Verursacher zweier Unfälle am Mittwoch auf der Landesstraße zwischen Schlierbach und Bischhausen suchen die Beamten der Polizeistation Homberg. Gegen 10:15 Uhr bremste der Fahrer oder die Fahrerin eines blauen Opel Meriva in Höhe der Autobahnzufahrt zur A49 sein / ihr Fahrzeug bis zum Stillstand ab.

Der Grund für das Bremsmanöver ist nicht erkennbar gewesen. Eine folgende 62 Jahre alte Frau aus Schwalmstadt erkannte dies und brachte ihren Dacia zum Stehen, was einer folgenden 29 Jahre alten Pkw-Fahrerin, die ebenfalls aus Schwalmstadt stammt, nicht mehr gelang. Sie fuhr mit ihrem Skoda den Dacia auf. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Schaden liegt bei rund 7.500 Euro. Die Polizei sucht nun den Fahrer oder die Fahrerin des Opel Meriva mit HR-Kennzeichen, der auf die Autobahn in Richtung Kassel flüchtete.

Bereits um 8:10 Uhr begegneten sich etwas mittig auf der Strecke zwischen Schlierbach und Waltersbrück zwei Lkw, wobei an beiden Fahrzeugen die jeweils linken Außenspiegel beschädigt wurden. Von den beiden rief ein 54 Jahre alter Lkw-Fahrer aus Hammersbach die Polizei, die nun wegen der Verkehrsunfallflucht ermittelt. Hinweise auf den flüchtigen Lkw oder dessen Fahrer liegen der Polizei leider nicht vor.

In beiden Fällen bitten die Beamten der Polizeistation Homberg um Hinweise, Tel. 05681-7740. (wal) 

Banner

Share