Banner
Banner
KS: Unfälle; Frau mit 2 Promille; Diebe u.a. Drucken E-Mail
Dienstag, den 12. Dezember 2017 um 12:46 Uhr

©Symbolfoto: nh24Drei Verletzte
KASSEL. Bei dem Zusammenstoß zweier Pkw im Einmündungsbereich der Credéstraße zur Straße »Am Auestadion«, dem Zubringer zur A 49, sind am Montag gegen 19:15 Uhr drei Personen leicht verletzt worden.

Eine 39-Jährige aus Kassel war mit ihrem grauen Hyundai von der Credéstraße gekommen und nach links in Richtung Auestadion eingebogen. Von dort fuhr zu dieser Zeit jedoch ebenfalls ein 57-Jähriger aus dem Schwalm-Eder-Kreis mit seinem roten VW Golf in den Einmündungsbereich ein und krachte mit der Front in die linke Fahrzeugseite des Hyundais. Durch den Zusammenprall hatten sich beide Fahrer und eine 15-jährige Insassin im Hyundai leicht verletzt. Rettungsteams brachten die 15- und die 39-Jährige anschließend vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus. Der Schaden liegt bei 10.000 Euro. Die Polizei sucht Zeugen, Tel. 0561-9100.

Zwei Promille
KASSEL. In der Straße »Unter dem Riedweg« in Kassel hat am Dienstag gegen 4 Uhr ein 33 Jahre alte Autofahrerin einen geparkten Pkw auf die Hörner genommen, an dem durch den Zusammenprall vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden entstand. Ein Zeuge hat den Unfall und die folgende Flucht der 33-Jährigen beobachtet und den Beamten die entscheidenden Hinweise geben können. An ihrer Wohnanschrift stand das beschädigte Fluchtfahrzeug, auch die 33-jährige Besitzerin wurde von den Beamten angetroffen, stand allerdings mit gut 2 Promille nicht unerheblich unter dem Einfluss von Alkohol. Trotz vehementen Dementis musste sie die Beamten auf die Dienststelle zur Blutprobenentnahme begleiten. Die 33-Jährige muss sich nun wegen Unfallflucht und Trunkenheit am Steuer verantworten. Ihren Führerschein stellten die Beamten sicher.

A44: Fünf beschädigte Autos und zwei Verletzte
KASSEL. Bei einem Unfall auf der A4 4 im Bereich einer Baustelle zwischen der Anschlussstelle Bad Wilhelmshöhe und dem Kasseler Westkreuz sind am Montag gegen 17:30 Uhr fünf Fahrzeuge beschädigt worden, zwei Pkw-Fahrer erlitten leichte Verletzungen und es entstand ein Schaden in Höhe von 40.000 Euro. Ein bislang unbekannter Lkw hatte den Rechtsschwenk am Anfang der Baustelle offenbar übersehen und war einfach geradeaus weitergefahren. Um einen Zusammenstoß mit dem Lkw zu verhindern, bremste ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Kelsterbach, der zu diesem Zeitpunkt auf dem linken Fahrstreifen neben dem Lkw fuhr, seinen VW Golf voll ab. Die beiden nachfolgenden Fahrzeuge eines 38-Jährigen aus Chemnitz und eines 40-Jährigen aus Büren machten ebenfalls eine Vollbremsung und kamen noch rechtzeitig zum Stehen. Ein an vierter Stelle fahrender 32-Jähriger aus Krefeld reagierte jedoch zu spät und krachte mit seinem Golf Sportsvan in das Fahrzeugheck des Mercedes des 40-Jahre alten Fahrers aus Büren. Dieser wiederum knallte durch die Wucht des Aufpralls gegen den vor ihm stehenden Mercedes des Chemnitzers und dieser gegen den Golf des 21-Jährigen aus Kelsterbach. Der an letzter Stelle fahrende 30-Jährige aus Schauenburg versuchte dem Unfallgeschehen auszuweichen und zog seinen Audi nach rechts. Dabei krachte er aber noch mit seiner linken Fahrzeugfront gegen das Heck des 32-Jährigen aus Krefeld. Der unfallverursachende Lkw flüchtete im Anschluss, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bislang ist nur bekannt, dass es sich um einen Lkw handeln soll. Mehr konnten die unfallbeteiligten Fahrer nicht sagen. Bei dem Unfall waren die Fahrzeuge des 40-Jährigen, des 32-Jährigen und des 30-Jährigen so stark beschädigt worden, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der 21-Jährige und der 38-Jährige konnten nach der Unfallaufnahme weiterfahren. Die beiden Männer aus Büren und Krefeld verletzten sich bei dem Unfall leicht. Rettungswagen brachten beide in umliegende Krankenhäuser. Die Beamten der Autobahnpolizei beziffern den Gesamtsachschaden auf rund 40.000 Euro. Infolge der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Autobahn in diesem Bereich bis etwa 18:30 Uhr voll gesperrt. Anschließend löste sich der mittlerweile auf fünf Kilometer angewachsene Stau wieder auf. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation Baunatal, Tel. 0561-9101920.

Diebe auf Baustelle
HOFGEISMAR. Von einer Baustelle im Bereich des Sudheimer Feldes in Hofgeismar verschwanden in den letzten Tagen eine elektrische Mattenbiegebank sowie aus einem aufgebrochenen Baucontainer eine Mattenschere. Der Gesamtschaden liegt bei 2.500 Euro.

Gegen Hauswand geprallt
LIEBENAU. Am Ortseingang von Zwergen (Landkreis Kassel) schleuderte am Montag eine 30 Jahre alte Frau aus Höxter mit ihrem Pkw gegen eine Hauswand. Der Rettungsdienst brachte sie schwer verletzt in eine Klinik. Der Gesamtschaden liegt bei etwa 30.000 Euro. (wal | ots)

Banner

Share
 

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist geschlossen.

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24