Banner
Banner
Fast 800 Pakete verteilt Drucken E-Mail
Mittwoch, den 17. Dezember 2014 um 09:18 Uhr

©Foto: privat | nh„Schwälmer Rumänienhilfe“ sagt Danke für die Spenden aus der Region
Schwalmstadt | Ilisua. Fast 800 Weihnachtspakete konnten Mitglieder der „Schwälmer Rumänienhilfe“ bei ihrem jüngsten Besuch in Rumänien verteilen. Die Pakete hatten Menschen aus der Region und aus Hessen gepackt.

Hinzu kamen Geld- und Sachspenden. „Wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Menschen und bedanken uns ganz herzlich“, sagt Inge Thiel, Vorsitzende der „Schwälmer Rumänienhilfe“.

Die Weihnachtspakete wurden an verschiedene Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit in Rumänien verteilt. Die Mitglieder der Rumänienhilfe wollten in diesem Jahr zum ersten Mal nicht nur die Mädchen und Jungen eines Kinderheims im rumänischen Ilisua, sondern auch die Schülerinnen und Schüler einer benachbarten Förderschule beschenken. „Nun konnten wir nicht nur dies wahr machen, sondern noch zusätzlich Pakete an zwei benachbarte Kindertagesstätten verteilen, das war ganz toll“, so Heinz Thiel. Das Kinderheim in Ilisua wird seit mehr als 20 Jahren von der Rumänienhilfe unterstützt. Dort leben bis zu 200 Kinder im Alter von drei bis 14 Jahren. Auch in diesem Jahr gab es dort eine kleine Weihnachtsfeier mit Essen, auf der Heinz Thiel die Weihnachtspakete verteilte. Zudem engagiert sich die Rumänienhilfe seit diesem Jahr auch für die Förderschule „CSEI Beclean“, die sich im zehn Kilometer vom Kinderheim entfernten Ort Beclean und in staatlicher Trägerschaft befindet. An die Förderschule angeschlossen sind eine Kindertagesstätte und ein Internat. Insgesamt werden dort 150 Kinder mit geistigen und körperlichen Behinderungen und im Alter zwischen drei und 20 Jahren betreut. 60 von den 150 Kindern leben im angegliederten Internat.

©Foto: privat | nhMöglich wurde die Weihnachtsaktion durch viele kleine und einige größere Spenden. Die Integrative Kindertagesstätte Hephata und die Kindertagesstätte im Fünften Weg in Ziegenhain packten Pakete. Schülerinnen und Schüler der Carl-Bantzer Schule unter Leitung von Gabriele Rode beteiligten sich ebenfalls mit Päckchen. Der Evangelische Frauenkreis aus Steinau an der Straße sammelten Geld- und Sachspenden. Hinzu kamen Gelspenden der Stadtsparkasse Schwalmstadt, der Kreissparkasse Schwalm-Eder und der VR-Bank Hessenland in Schwalmstadt. Das Autohaus Weckesser aus Ziegenhain stellte zudem kostenlos einen Kleintransporter zur Verfügung. Von einem Teil der Geldspenden kaufte Heinz Thiel vor Ort Lebensmittel für das Kinderheim, beim nächsten Besuch des Ehepaars Thiel Ende Dezember stehen dann Brennholz und Lebensmittel auf der Einkaufsliste. (me)

Inge und Heinz Thiel fahren am Freitag, 26. Dezember, wieder nach Rumänien. Kontakt: „Schwälmer Rumänienhilfe e.V.“, Wilhelm-Helwig-Straße 5, 34613 Schwalmstadt-Treysa, Tel.  06691/966532, Email Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Bankverbindungen:
Stadtsparkasse Schwalmstadt
Stichwort: Schwälmer Rumänienhilfe e.V.
Konto-Nr.: 24224
BLZ: 520 534 58
IBAN: DE17520534580000024224, BIC: HELADEF1SWA.

VR Bank Hessenland
Stichwort: Schwälmer-Rumänienhilfe e.V.
Konto-Nr.: 1019830
BLZ: 530 932 00
IBAN: DE36 5309 3200 0001 0198 30; BIC: GENODE51ALS

Kreissparkasse Schwalm-Eder,
Stichwort: Schwälmer-Rumänienhilfe e.V.
Konto-Nr,: 0200121895
BLZ:  520 521 54
IBAN: DE77 5205 2154 0200 1218 95, BIC: HELADEF1MEG

 

Share
 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24