HEF: Wildschweine queren Straßen; Aufgefahren Drucken
Samstag, den 04. November 2017 um 11:09 Uhr

SymbolfotoKIRCHHEIM | NEUENSTEIN. Zu zwei Wildunfällen kam es am Freitag im Bereich der Polizeistation Bad Hersfeld. Auf der Kreisstraße zwischen Kirchheim und Gershausen prallte gegen 23:35 Uhr eine 28 Jahre alte Autofahrerin mit einem Wildschwein zusammen, das in einer Rotte die Fahrbahn querte. An dem Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro.

Auf der Bundesstraße 324 zwischen Gittersdorf und Untergeis stieß gegen 23:15 Uhr ein 58 Jahre alter Autofahrer aus Bad Hersfeld mit einem Wildschwein zusammen, das durch den Aufprall getötet wurde. Der Schaden liegt bei 1.500 Euro.

Aufgefahren
REIMBOLDSHAUSEN. Eine 48-jährige Frau aus Staufenberg und ein 20-jähriger Mann aus Bad Hersfeld befuhren mit ihren Pkw am Freitag um 13:15 Uhr den Zufahrtsweg des Campingplatzes Seepark zur K 32. Als bei der Frau beim Anfahren der Motor ausging und sie stehen blieb, fuhr ihr der Bad Hersfelder hinten auf. Der Gesamtschaden liegt bei 2.500 Euro. (pm | wal)

Share