Banner
Banner
Lob, Dank und Anerkennung für die Einsatzkräfte Drucken E-Mail
Samstag, den 16. Dezember 2017 um 12:17 Uhr

Die Abordnung der CDU-Alsfeld am Notarzteinsatzfahrzeug und seiner Besatzung ©Foto: CDU | nhCDU-Alsfeld sagt Danke für 365 Tage rund um die Uhr Dienst
ALSFELD. Auch zum Ende des Jahres 2017 erhielten die in Alsfeld stationierten Blaulichtkräfte von Polizei, DRK und Feuerwehr wieder Besuch von einer kleinen Abordnung des CDU-Stadtverbandes, die für Vorstand und Fraktion ein dickes Dankeschön für die geleisteten Dienste überbrachte.

Alexander Heinz, seine beiden Stellvertreter Laura Refflinghaus und Frank Jungk, Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus und Schatzmeister Achim Merle hatten für die Einsatzkräfte neben dankenden Worten auch ein kleines Präsent mitgebracht. Der CDU-Vorsitzende betonte, daß es seinem CDU-Stadtverband wichtig sei, abseits des Protokolls persönlich Danke zu sagen und damit die große Wertschätzung gegenüber Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr zum Ausdruck zu bringen.

Am Leitstand der Polizei Alsfeld: Erster Polizeihauptkommissar Jörg Stein und die Spitze der Alsfelder CDU, Laura Refflinghaus, Alexander Heinz und Frank Jungk (von links) ©Foto: CDU | nhDie kurzen Besuche wurden natürlich auch zum Austausch genutzt. So informierte der Leiter der Alsfelder Polizeistation Erster Polizeihauptkommissar Jörg Stein über das Einsatzgeschehen im fast abgelaufenen Jahr. Nicht unerwähnt blieb dabei die hohe Belastung seiner Beamten durch zahlreiche Einsätze im großen Einsatzraum. Etwas Entspannung werde es geben, wenn nach der Anpassung des gesetzlichen Rahmens Schwerlasttransporte künftig von privaten Firmen begleitet werden dürfen.

Beim Deutschen Roten Kreuz, das über den DRK Rettungsdienst Mittelhessen auch für die Rettungswache in Alsfeld zuständig ist, standen die Organisation des Rettungsdienstes und die Besetzung der Wache im Mittelpunkt des Gesprächs. Einsatzbedingt wurde hier lediglich die Besatzung des Notarzteinsatzfahrzeuges angetroffen.

Im Foyer der neuen Feuerwache: CDU-Vorsitzender Alexander Heinz (links), CDU-Schatzmeister Achim Merle (2.v.l.) und Stadtverordnetenvorsteher Michael Refflinghaus (5.v.l.) überbringen den Dank des Stadtverbandes an die Feuerwehrfrauen und -männer um Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer (6.v.r.) und Wehrführer Carsten Schmidt (verdeckt 4.v.l) ©Foto: CDU | nhVolles Haus war hingegen bei der Freiwilligen Feuerwehr Alsfeld angesagt, die den CDU-Besuch erstmals in der im Sommer bezogenen neuen Feuerwache empfing. Obwohl der nicht zuletzt durch die widrige Witterung anstrengende Öleinsatz noch in den Knochen steckte, ließen es sich die Feuerwehrfrauen und -männer nicht nehmen, den Dank der CDU-Delegation entgegen zu nehmen. Stadtbrandinspektor Daniel Schäfer und Wehrführer Carsten Schmidt berichten über das Einsatzgeschehen, das mit gut 250 Einsätzen auch in diesem Jahr wieder auf dem hohen Niveau der Vorjahre ist. Alexander Heinz machte deutlich, daß Bevölkerung und Politik gleichermaßen beeindruckt von der Leistungsfähigkeit der ehrenamtlichen Wehr sind. Dies zeige sich auch deutlich an der großen Anteilnahme am Blaulichtumzug über den Marktplatz und am großen Interesse am Tag der offenen Tür und der Einweihung der neuen Wache. (pm)

Banner

Share
 

Kommentare   

 
-2 # Ersatzreifen 2017-12-16 15:46
Die Einsatzkräfte haben Lob,Dank und Anerkennung verdient was man von der CDU ja nicht behaupten kann.
Der CDU gebührt von meiner Seite aus nur Hohn,Spott und Verachtung! :-)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+3 # MeisterSchwalmEder 2017-12-17 10:26
Was ist mit all den anderen die mehr oder weniger ebenfalls "Rund um die Uhr" zur Verfügung stehen.
Dei ebenso wie andere bereit sind und nicht den drei genannten Organisationen angehöre , die lediglich in Alsfeld wohnen oder dienen?
Was ist mit den Notfalllseelsor gern? Allen die ehrenamtlich tätig sind?

Ohne die Verdienste schmälern zu wollen:
Rund um die Uhr ?
Für Polizei gibt es feste Arbeitszeiten - das ist nicht freiwillig.
Für DRK gilt das in großen Teilen auch.
Lediglich die Feuerwehr baut Rund um die Uhr auf ehrenamtliche Arbeit auf.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+9 # Erlenteich 2017-12-17 10:55
Soweit ich weis waren an diesem Tag ganz viele Einsatzkräfte am erlenteich im Einsatz um die Schweinerei mit dem ölbindemittel zu beseitigen. Warum fährt man da nicht mal vorbei?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+6 # Erlenteich 2017-12-17 10:56
Was ist mit den Einsatzkräften die den Erlenteich gesäubert haben?
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+23 # Kommentarleser 2017-12-17 13:49
Ich höre nur Mimimimimi. Die ehrenamtlichen Kommunalpolitik er wollten eine gute Tat bringen und werden jetzt hier schön durch den Kakao gezogen. Besser sie bleiben demnächst auch mit dem Boppes daheim und schreiben anonyme Kommentare im Internet :-D
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
-18 # KO 2017-12-17 18:20
Ihren Vorschlag an die kommualpolitike r zu Hause zu bleiben kann ich nur befürworten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
-15 # Coesterflieger 2017-12-18 14:31
Glückwunsch KO : Klasse pariert !! Die Drücker des roten Daumens jedenfalls haben es noch nicht geschnallt. Und vermutlich etliche andere Leser auch nicht....
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+16 # Heinz 2017-12-18 18:17
Die CDU in Alsfeld besucht Ihre Einsatzkräfte ob ehrenamtlich oder hauptamtlich jedes Jahr zur Weihnachtszeit.
Die SPD macht das nur vor den Wahlen, Grüne wissen nicht, was Ehrenamt ist und UWA naja.
Die CDU im Alsfelder Stadtparlament hat immer ein offenes Ohr für die ehrenamtlichen Kräfte und hat sich noch nie sinnvollen Anschaffungen verweigert.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+15 # Eowyn 2017-12-18 20:40
Sie können doch nicht so einfach mit Fakten kommen. Wie sie sehen, verwirrt das einige... ;-)
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
-19 # Zella 2017-12-18 23:00
Sie verwechseln Fakten mit populistischer Propaganda. Aber das ist ja nichts Neues im paranoiden Elfenland.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+12 # Eowyn 2017-12-19 05:49
Armer, armer Zella. Anstatt ihre wahnhaften Vermutungen zu äußern, sollten sie versuchen, einen nachweisbaren Gegenbeweis zu bringen ;-)
Übrigens lässt sich Schizophrenie auch therapieren, also nicht den Mut verlieren...und ein gesegnetes Wiehnachtsfest
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
-18 # Zella 2017-12-18 18:26
Werden Sie für Ihre CDU Werbung bezahlt oder sind Sie Mitglied bzw Funktionsträger?

Echt zum Lachen Ihr primitiv Marketing
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+14 # Heinz 2017-12-18 20:22
@Zella,

ich bin Mitglied keiner Partei. Ich weiß aber aus eigener Erfahrung wie es läuft ich habe es über Jahre erlebt. Ich spreche hier gezielt für die CDSU Alsfeld, was ich auf Landes und Bundesebene nie tun würde.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
-20 # Zella 2017-12-18 20:35
Sie stecken doch mit den lokalen CDU Größen unter einer Decke und verbeiten hier Fake News.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
+13 # heinz 2017-12-18 23:46
@zella,

ohne Worte!
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 
 
-3 # Heinz B 2017-12-19 09:13
Oh, der Name wird hier beliebt.
Zella ist so der Aluhutträger unter den Linken, auch selten.
Antworten | Antworten mit Zitat | Zitieren | Dem Administrator melden
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Aktuelle Videos

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner

Prospekte und Flyer

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Valid XHTML & CSS | Template Design ah-68 | Copyright © 2009 by NH24